Logo smart

Mülheimer Wassersport e.V.   Rudern in Köln seit 1921

 


EUREGA 2019

Die Teilnahme von sechs Booten mit MüWa-Beteiligung an der diesjährigen EUREGA stellte eine besondere Herausforderung dar. Unter widrigen Wetterverhältnissen (niedrige Temperaturen, Regen- und Hagelschauer sowie starker Gegenwind) schafften es alle Mannschaften sicher ins Ziel und bewiesen dabei viel Kampfgeist. Fünf Mannschaften schafften es aufs Treppchen (3x Platz 1, 1x Platz 2, 1x Platz 3). Ein sensationelles Ergebnis! Und ein sicheres Zeichen dafür, dass der MüWa viele ruderbegeistere Mitglieder hat, die Spaß an sportlichen Herausforderungen haben (auch unter erschwerten Bedingungen).

Auf der Langstrecke über 100 km von der Loreley bis Bonn belegten unsere MüWa Mädels in der Klasse 4x+ Frauen mit Teresina Herb, Anika Börger, Katja Risthaus, Lucia Exner und Julia Exner den 1. Platz in 6:20 Stunden! Die Renngemeinschaft mit Reinhard Schulz, Karl-Ernst Heinsberg (RTK Germania), Werner Gast (KCfW), Ulrich Westendorf (KCfW) und Christian Althof (Düsseldorfer Ruderverein) im Rennen 4x+ Männer Masters E kam auf den 1. Platz in 6:04 Stunden! Im gleichen Rennen in der Klasse 4x+ Männer Masters C belegte das Team mit Thomas Kölsch, Tobias Palm, Robert Finking, Torsten Lomberg und Tamara Gabanyi den 2. Platz in 6:25 Stunden!

Auf der Kurzstrecke über 45 km von Neuwied nach Bonn waren zwei Frauenboote in der Klasse 4x+ Frauen Masters D unterwegs. Die Renngemeinschaft mit Christina Bröker, Almut Exner, Marita Schlüter, Klaudia Plaschke (Ruder- u. Tennis-Klub GERMANIA e.V. Köln) und Kristina Weiler (Telekom-Post-Sportgemeinschaft Köln e.V.) belegte den 1. Platz mit einer Zeit von 2:53 Stunden! Das Boot mit Uschi Bongen, Isabelle Dederichs, Manuela Kehl, Maria Zagar und Simone Stief erzielte den verdienten 3. Platz in 3:17 Stunden (nach ausdauernder Verfolgungs- und Aufholjagd mit den Damen aus Speyer). Diana Preis und Olaf Preusse belegten mit ihrer Renngemeinschaft mit dem Oldenburger Ruderverein und dem Bonner Ruder-Verein 1882 mit 3:21 Stunden den 5. Platz in der Klasse 4x+ Mixed Masters E.

Die schlechten Wetterverhältnisse sorgten dafür, dass viele Mannschaften mind. 30 Minuten länger benötigten als im vergangenen Jahr bei strahlendem Sonnenschein.

Trotzdem ließen sich 2 Boote nicht davon abhalten eine Tages- bzw. Wanderfahrt über 85 km von Neuwied nach Köln zu absolvieren.

Ein besonderer Dank geht auch an Daniela Schaack, die den Bootstransport zur Loreley und nach Neuwied übernahm! Am Ziel in Bonn stand der Bus mit unserem Gepäck wieder bereit, so dass alle nach einer warmen Dusche in trockene Kleidung schlüpfen konnten.
Herzlichen Dank für den tollen Service!


Allen Beteiligten herzlichen Glückwunsch zu den sehr guten Platzierungen bei der EUREGA 2019!

 

 

 


Aufgang

07:05 Uhr

Untergang

19:49 Uhr

Mitgliederbereich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok